Was tun, wenn der PCR-Test positiv ist?
Test-quarantaene

Was tun, wenn der PCR-Test positiv ist?

Unabhängig vom Impfstatus müssen Sie sich bereits bei einem positiven Schnell- bzw. Antigentest (auch bei einem positiven Antigentest zur Eigenanwendung durch Laien, einem sog. Selbsttest) in Isolation begeben, also zu Hause absondern. Es ist keine Anordnung durch das Gesundheitsamt notwendig! 
Sie dürfen in dieser Zeit keine Besuche empfangen und die Wohnung nicht verlassen. Auch innerhalb des Haushalts sollten Sie die Quarantäne- und Hygieneregeln nach Möglichkeit einhalten, um eine Ansteckung der Haushaltsangehörigen zu vermeiden.

Bei einem positiven Schnell- bzw. Antigentest oder auch einem positiven Selbsttest müssen Sie unverzüglich einen PCR-Test durchführen lassen. Für die Durchführung dieses Tests dürfen Sie die Wohnung bzw. die Isolation verlassen. Den PCR-Test können sie bei Ihrem Hausarzt oder einer Teststelle durchführen lassen. Wenn der PCR-Test negativ ist und er damit die Infektion nicht bestätigt, endet die Isolation.

Ist der PCR-Test positiv und bestätigt damit die Infektion, haben Sie sich fünf Tage lang, auch ohne gesonderte Aufforderung des Gesundheitsamts, in Isolation zu begeben - gerechnet ab dem positiven Schnell- bzw. Antigentest. Das heißt: Die Absonderung endet mit Ablauf des fünften auf die Vornahme des ersten positiven Tests folgenden Tages. Beispiel: Bei einem ersten positiven Test am Sonntag endet die Absonderung mit Ablauf des darauf folgenden Freitags, also um Mitternacht zwischen Freitag und Samstag.

Bei symptomatischen Infektionen gilt die Empfehlung, die Isolation auch über die fünf Tage hinaus eigenverantwortlich fortzusetzen und erst nach 48 Stunden Symptomfreiheit zu beenden.
Welche Quarantäneregeln gelten zurzeit in Hessen?
Ab 01.10.2022 gelten in Hessen folgende Quarantäneregeln, die auf dieser Seite www.hessen.de dargestellt sind.
Wo kann ich mich in Hanau impfen lassen?
1. Impfstelle am Kanaltorplatz Ecke Herrnstraße
Herrnstraße 1 (ehemalige Commerzbank-Filiale, gegenüber der Post)
Öffnungszeiten:
Montags: 9:00 – 16:00 Uhr
Dienstags: 12:00 - 19:00 Uhr
Mittwochs: 9:00 - 16:00 Uhr
Donnerstags: 12:00 - 19:00 Uhr
Freitags: 9:00 - 16:00 Uhr
Samstags: 9:00 - 16:00 Uhr
Sonntags: 9:00 - 16:00 Uhr (Erst- und Zweitimpfungen für Kinder, Impfung für die ganze Familie. Bis 10. April 2022) -> Kinderimpftag (5-11 Jahre)!!
Terminvergabe: CoroNetz/Dein Pflaster
Weitere Informationen: MKK/Dein Pflaster

Unter https://www.mkk.de/aktuelles/corona/deinpflaster/DeinPflaster.html finden Sie auch Dokumente in ukrainischer Sprache.

2. Impfprofis GmbH
CityCenter Hanau, Kurt-Blaum-Platz 8
Öffnungszeiten
dienstags, mitwochs: 15:00 – 18:00 Uhr
freitags: 15:00 – 18:00 Uhr
samstags und sonntags: 12:00 – 18:00 Uhr
hanau@impfprofis.de
www.impfprofis.de

3. Impfambulanz Hanau
Salzstraße 14
Öffnungszeiten:
montags bis sonntags: 09:00 - 18:00 Uhr
Tel: 0157- 92508080
info@impfen-hanau.de
https://hanau.impfu.ng/


4. Impfstelle im Forum Hanau (1. Obergeschoss)
Öffnungszeiten: montags bis samstags 10 bis 18 Uhr
Keine Terminvergabe notwendig
Hinweis: 1., 2. und Boosterimpfungen jeweils mit Moderna.

5. Impfen im City Center Hanau
Kurt-Blaum-Platz 8
www.impfen-in-hanau.de

+++ Sie haben auch ein Impfangebot? Bitte melden Sie sich bei hygiene-corona@hanau.de +++ 
Was muss ich zum Impf-Termin mitbringen?
Personalausweis/Ausweisdokument und Impfpass oder Bescheinigungen über bereits durchgeführte Impfungen.
Gibt es in den Impfzentren Dolmetscher?
Die Anamnesebögen vor Ort sind auf Ukrainisch übersetzt. Online sind diese außerdem auf der Seite des RKI hinterlegt, siehe https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Aufklaerungsbogen-Ukrainisch.pdf?__blob=publicationFile. Viele Mitarbeitende in Impfzentren sprechen Ukrainisch, allerdings kann nicht gewährleistet werden, dass immer jemand vor Ort ist.
Wo können Fünf- bis Elfjährige in Hanau geimpft werden?
Bitte beachten Sie; spontane Impfungen sind nicht möglich, es muss vorher ein Termin vereinbart werden - bitte klicken Sie auf diesen Link.

+++ Kinderimpfungen bieten an:
- Klinikum Hanau
- Main-Kinzig-Kliniken in Gelnhausen
- Impfzentrum im City Center Hanau
Impfstellen in
- Hanau (Kanaltorplatz)
- Gelnhausen (Seestraße 13)
- Schlüchtern (Bahnhofstraße 6a).

Bitte bringen Sie zum Impftermin bitte mit: Krankenkassenkärtchen des Kindes sowie, wenn vorhanden, ein gültiges Ausweisdokument. Zudem müssen die Kinder durch einen Erziehungsberechtigten begleitet werden.

+++ Verimpft wird jeweils ein speziell für Kinder dosiertes Vakzin von Biontech/Pfizer.
+++ Die Impfangebote werden am Klinikum Hanau (K-Gebäude, Bereich K24) und in den Main-Kinzig-Kliniken in Gelnhausen (Gebäude F, EG) gemacht
Welche Regelungen gelten im Klinikum Hanau?
Ab 01. Oktober, gilt für Besucher die 1G Regelung, d.h. sie müssen einen aktuellen Nachweis über ein negatives Testergebnis von einer offiziellen Teststelle vorlegen (Antigen-Schnelltest nicht älter als 24h, PCR-Test nicht älter als 48h).  Das gilt unabhängig vom Impfstatus.

Auf dem gesamten Klinikgelände gilt für Besucher dann auch wieder die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske, ein Mund-Nasen-Schutz reicht nicht mehr aus.

Die übrigen Regeln bleiben wie bisher: Besuche sind täglich zwischen 14 Uhr und 18 Uhr für eine Stunde möglich. Letzter Einlass ist um 17:30 Uhr. Im Patientenzimmer darf sich zudem immer nur ein Besucher aufhalten. Patienten in Mehrbettzimmern sollten sich deshalb absprechen, wer wann Besuch empfangen möchte.

Alle aktuellen Regelungen finden Sie auch jederzeit  hier
 
[an error occurred while processing this directive]