Sind alle Abteilungen des Rathauses geöffnet?
Publikumsverkehr ist im Rathaus am Marktplatz und im Technischen Rathaus am Hessen-Homburg-Platz nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Bitte beachten Sie, dass für Besucherinnen und Besucher des Rathauses trotz der Lockerungen ab dem 02.04.22 weiterhin eine Maskenpflicht gilt. Kinder im Alter bis 6 Jahre sind davon ausgenommen. Damit niemand wegen einer fehlenden Maske der Zutritt verwehrt werden muss, können diese im Einzelfall vor Ort ausgegeben werden.

Viele Dienstleistungen werden auch online angeboten unter www.hanau-digital.de

Die Beschäftigten der städtischen Telefonzentrale im Rathaus nehmen während der Dienstzeiten Anrufe persönlich entgegen und vermitteln Gespräche zu einem kompetenten Ansprechpartner im jeweiligen Fachamt. Telefon 06181 295-0.
Finden Eheschließungen statt?
Trauungen finden ohne 3G-Nachweis statt.
Da die Corona-Inzidenz sich nach wie vor auf einem hohen Niveau bewegt, ist jedoch aus Sicherheitsgründen das Tragen einer medizinischen oder einer FFP2-Maske weiterhin Pflicht.
Das Brautpaar kann die Maske während der Zeremonie am Trautisch abnehmen.
 
Bei den Trauungen dürfen anwesend sein:
•        Brautpaar
•        maximal 22 weitere Personen (inkl. Trauzeugen, Kinder, Eltern, Fotografen)
 
Der Aufenthalt in größeren Gruppen, Sektempfang, Taubenfliegen, Konfetti, Blumenstreuen sind rund um das Schloss ausdrücklich nicht gestattet!
 Sektempfänge können gerne über das „Marie Schlosscafe“  im Schloss Philippsruhe (www.marie-schlosscafe.de) gebucht werden.
 
Welche Regeln gelten für Trauerfeiern und Bestattungen?
Unter Berufung auf das Hausrecht gelten folgende Regeln: 

Zum Schutz der Gesundheit sollen Bestattungen möglichst im engsten Familien- und/oder Freundeskreis stattfinden, es gelten die Abstandsregeln (mindestens 1,50 Meter). Die Kontaktdaten der Teilnehmer sind in Namenslisten zu erfassen. In Innenräumen besteht die Maskenpflicht (FFP2) für alle Teilnehmenden. Die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske in den Innenräumen (Trauerhallen) gilt auch am Sitzplatz.

Für Trauerfeiern in Trauerhallen der Stadt Hanau gelten folgende Regeln:

Hauptfriedhof: Kapelle kann mit 30 Teilnehmern genutzt werden, Urnenabschiedsraum mit 6 Teilnehmern, Abschiedsraum mit 5 Teilnehmern.
Kesselstadt: Kapelle mit 24 Teilnehmern. Waldfriedhof Großauheim: Kapelle mit 36 Teilnehmern, Abschiedsraum mit 5 Teilnehmern.
Wolfgang: Kapelle mit 30 Teilnehmern. Mittelbuchen: Kapelle kann mit 31 Teilnehmern genutzt werden.
Steinheim Süd: Kapelle mit 40 Teilnehmern, Abschiedsraum mit 5 Teilnehmern.
Klein-Auheim: Kapelle kann mit 38 Teilnehmern genutzt werden.

Einige Bestattungsriten und die Bestattungskulturen verschiedener Religionen und Weltanschauungen stehen den infektionsschutzrechtlichen Bestimmungen gegensätzlich gegenüber. Rituelle Waschungen sind möglichst zu vermeiden und wenn, dann nur unter Verwendung erhöhter "Persönlicher Schutzausrüstung" (PSA) vorzunehmen. Einbalsamierungen sind nicht gestattet. Eine berührungslose Abschiednahme am offenen Sarg ist mit entsprechendem Abstand möglich. Obwohl der Infektionsschutz vorrangig ist, werden die Anforderungen und Wünsche der Religionen und Weltanschauungen, soweit es risikolos möglich ist, respektiert.
Die Richtlinie zur Durchführung von Trauerfeiern und Beerdigungen finden Sie HIER
Haben Friseure geöffnet?
Ja. Für Kundinnen und Kunden gilt:
  • 3G-Pflicht (genesen, geimpft oder getestet (= Antigen-Test, nicht älter als 24 h))
  • FFP2-Maskenpflicht
Am Arbeitsplatz gilt künftig die 3G-Regel immer dann, wenn die Beschäftigten Kontakt zu externen Kunden haben. Das gilt beispielsweise für das Personal in Supermärkten, im Öffentlichen Personennahverkehr oder beim Friseur. Hessen setzt auf eine Regelung des Bundes, die entsprechende Testmöglichkeiten zweimal pro Woche am Arbeitsplatz vorschreibt (Antigen-Schnelltest). In Hessen müssen diese Tests von den Beschäftigten angesichts der aktuellen Infektionslage auch verpflichtend genutzt werden.
Haben die Hanauer Museen geöffnet?
Ja, alle Hanauer Museen haben geöffnet.

Bitte beachten Sie für Ihren Museumsbesuch:
In allen Hanauer Museen gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) und die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske!
Ausnahmen:
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre. Diese bitten wir um Vorlage eines aktuellen Negativtests durch einen Testnachweis einer offiziellen Teststelle oder durch das aktuelle Schultestheft.
  • Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Diese bitten wir um Vorlage des medizinischen Nachweises sowie eines Testnachweises einer offiziellen Teststelle.
Eine Anmeldung ist für einen Besuch ohne Führung nicht notwendig.
Bei Führungen und Veranstaltungen ist eine Anmeldung nötig. Bitte beachten Sie hierzu auch die Hinweise bei den jeweiligen Terminen.
Hat die Stadtbibliothek Hanau und das Kulturforum geöffnet?
Die Stadtbibliothek Hanau und das Kulturforum sind geöffnet.

3G-Regel: Aufgrund der neuen Coronavirus-Schutzverordnung ist der Besuch des Kulturforums nur noch für geimpfte, genesene oder getestete Personen möglich.
Als Testnachweis gilt ein Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Schülerinnen und Schüler können ihr Testheft vorlegen.
Das Tragen eine FFP2-Maske oder einer OP-Maske ist während des gesamten Aufenthaltes im Kulturforum Pflicht.

Die Öffnungszeiten sind:

Montag bis Freitag 10:00 bis 20:00 Uhr
Samstag von 11:00 bis 18:00 Uhr
Welche Angebote bietet die Stadtteilbibliothek Großauheim?
Für den Zutritt zu Kulturbetrieben gilt die 2G-Regel.

Die Stadtteilbibliothek Großauheim bietet einen Ausleihe-Lieferservice an, der wie folgt funktioniert:
1. Auf der Internetseite www.bibliothek-grossauheim.de im Online-Katalog stöbern.
2. Pro Leseausweis maximal 4 Medien auswählen.
3. Eine Mail mit der Bestellung an ausleihe@bibliothek-grossauheim.de senden mit Leseausweisnummer, Medienwunsch und einer Telefonnummer zur Absprache der Lieferzeit.
4. Bearbeitung der Bestellung in der Bibliothek, die Medien werden (unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregeln) in eine Tüte gepackt.
5. Abstimmung des Liefertermins mit der Nutzerin/dem Nutzer per Telefon oder Mail.
6. Die Tüte wird mit dem Fahrrad ausgefahren und zum ausgemachten Termin vor die Tür geliefert.
Hat das Kommunale Center für Arbeit geöffnet?
Sie können in den vier KCA-Standorten des Jobcenters in Maintal, Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern telefonisch, per E-Mail oder auf dem Postweg Termine vereinbaren.
Wenn Sie einen persönlichen Termin wahrnehmen möchten, müssen Sie diesen zwingend vom KCA  bestätigen lassen. Ohne bestätigten Termin wird kein Zutritt gewährt. Das KCA bittet weiterhin darum, alle Anliegen vorrangig über die Telefon-Hotlines bzw. die vier untenstehenden E-Mail-Adressen zu klären. Es ist das Ziel, zum Gesundheitsschutz persönliche Vorsprachen auch nach der Lockerung auf das absolut erforderliche Minimum zu reduzieren.
Das KCA ist von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr unter den aufgeführten zentralen Telefonnummern der vier KCA-Regionen zu erreichen:
Maintal: 06181/292-44441
Hanau: 06181/292-44444
Gelnhausen: 06051/9741-44443
Schlüchtern: 06661/970-44442
Bitte nutzen Sie nur diese zentralen Telefonnummern und verzichten Sie darauf, Ihren persönlichen Ansprechpartner direkt anzurufen. Die einzelnen Durchwahlen werden nicht mehr freigeschaltet sein.
Durch die Einschränkung des Publikumsverkehrs entstehen Ihnen keine Nachteile. Das Absagen oder das unentschuldigte Versäumen von Terminen hat für Sie keine negativen Konsequenzen.
Wenn Sie Unterlagen abgeben möchten, nutzen Sie bitte die Briefkästen vor Ort, diese werden mehrfach täglich geleert. Senden Sie Anträge, Unterlagen und Sonstiges vorrangig per E-Mail. Zu diesem Zweck gibt es für vier KCA-Standorte neue E-Mail-Adressen:
Maintal: maintal@kca-mkk.de
Hanau: hanau@kca-mkk.de
Gelnhausen: gelnhausen@kca-mkk.de
Schlüchtern: schluechtern@kca-mkk.de
Das KCA akzeptiert Nachweise in elektronischer Form: Machen Sie ein Handy-Foto von den benötigten Unterlagen und schicken Sie die Datei an den digitalen Briefkasten der jeweiligen Geschäftsstelle. Bitte nutzen Sie nicht die E-Mail-Adressen Ihrer Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner. Denn im Fall einer Erkrankung ist sonst nicht gewährleistet, dass Ihr Anliegen bearbeitet wird.
Weitere Informationen finden Sie HIER.
Hat die Agentur für Arbeit in Hanau geöffnet?
Bitte beachten Sie, dass in den Agenturen für Arbeit seit Donnerstag, 21.März 2022 bundesweit die 3G-Regel gilt. Für persönliche Gespräche ist dann der Nachweis erforderlich, geimpft ,genesen oder getestet zu sein.
Die persönliche Arbeitslosmeldung ist aber weiterhin für alle Kundinnen und Kunden (auch ohne Nachweis) am Notfallschalter möglich. Seit 1. Januar 2022 ist die persönliche Arbeitslosmeldung nicht mehr erforderlich. Sie können sich statt dessen online arbeitslos melden: https://www.arbeitsagentur.de/eservices#services
 
Gerne können Sie Ihre Anliegen online oder telefonisch mit uns klären. Für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren Sie bitte einen Termin (telefonisch oder per E-Mail):
Telefon
0800 4 5555-00 (Arbeitnehmer) *
0800 4 5555-20 (Arbeitgeber) *
* Montag - Freitag: 08:00-18:00 Uhr. Dieser Anruf ist für Sie kostenfrei
 
+49 6181 672 106 (Lokale Rufnummer)
 
E-Mail: hanau@arbeitsagentur.de
 
Die Agentur für Arbeit Hanau hat zu folgenden Zeiten geöffnet:
 
Montag: 10:00 - 16:00
Dienstag: 08:00 - 13:00
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 13:00
Freitag: 08:00 - 13:00
 
Das Berufsinformationszentrum (BiZ) in Hanau ist dienstags und donnerstags von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Die Nutzung kann nach telefonischer Voranmeldung unter  06181 672 666 oder per E-Mail unter Hanau.BiZ@arbeitsagentur.de erfolgen. Jede/r Kundin/Kunde hat maximal eine Stunde Verweilzeit, bei geringer Auslastung gerne auch länger. Die Benutzung erfolgt nach den geltenden Hygieneregeln (3G).

Die Agentur für Arbeit Schlüchtern hat zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag: 08:00 - 11:00
Dienstag: 08:00 - 11:00
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 08:00 - 11:00
Freitag: geschlossen
 
Wir empfehlen, sich vor jedem Besuch auf der Website https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/hanau/startseite über die aktuellen Regelungen zu informieren.
Ist das Kundenzentrum der Stadtwerke geöffnet?
Ja, das Kundenzentrum der Stadtwerke Hanau (Am Freiheitsplatz) ist geöffnet. Es gelten vorübergehend geänderte Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr. Für allgemeine Informationen sind die Stadtwerke telefonisch unter der Servicenummer 06181/3651999 oder per E-Mail service@stadtwerke-hanau.de zu erreichen. Bei Störungen gilt die telefonische Notdienst-Nummer 0800 365-2000.
Hat die Zulassungsstelle geöffnet?
Die Zulassungsstelle für die Stadt Hanau ist Teil des Bürgerservicebüros Innenstadt im City-Center (Kurt-Blaum-Platz). Es gelten weiterhin die Corona-Schutzmaßnahmen für die Zulassungsstelle Hanau. Zutritt nach 3G-Regel: Geimpft, Genesen oder Getestet. Bitte Nachweis und Identitätsdokument bereithalten! Die 3G-Regel wird am Eingang kontrolliert.

Um den Service in allen Bürgerservicebüros zu nutzen, ist eine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Service-Hotline des Hanau Bürgerservice für Terminvereinbarung oder allgemeine Informationen: 06181-2958135

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Bürgerservicebüros und der KfZ-Zulassungsstelle für die Stadt Hanau.
Ist die RMV-Mobilitätszentrale am Freiheitsplatz weiterhin besetzt?
Ja, die Mobilitätzentrale am Busbahnhof Freiheitsplatz ist wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet: montags bis freitags 7 bis 18 Uhr, samstags 7.30 bis 15 Uhr.